Pflegezusatzversicherungen: Sofort - Vergleich!

  • Beste Tarife: Sofort online vergleichen
  • Günstige Beiträge
  • Einfache Gesundheitsfragen
  • Keine Wartezeiten

Willkommen an Bord, -
Hier ist Ihr Direkt-Vergleich!

  • Ihre persönliche 16-seitige Pflegeanalyse wurde bereits automatisch per E-Mail versendet!

Risiko einer Pflegebedürftigkeit steigt

Im Dezember 2015 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes knapp 2,9 Millionen Menschen pflegebedürftig. Damit ist die Anzahl der Menschen, die auf Leistungen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes angewiesen sind zwischen den Jahren 2013 und 2015 deutlich angestiegen: um beinahe neun Prozent.

Der Anstieg der Pflegebedürftigkeit ist jedoch kein neues Phänomen. Die Auswirkungen des demographischen Wandels, welcher mit einer Alterung der Gesellschaft einhergeht, sind schon lange bekannt. Von den Pflegebedürftigen waren 83 Prozent 65 Jahre alt und älter, wobei die Mehrheit mit 64 Prozent Frauen waren. Die Ursachen für Pflege sind jedoch nicht nur auf ein hohes Alter zurückzuführen.

Bei Neugeborenen haben Geburtsfehler häufig Folgen wie Lähmungen oder geistige Behinderungen. Auch bei Klein- und Schulkindern können Unfälle oder Verkehrsunfälle zu Pflegebedürftigkeit führen. Im Erwachsenenalter sind es Krankheiten des Kreislaufsystems, Krankheiten des Nervensystems, Krebs, Schlaganfälle oder Herzinfarkte, die in vielen Fällen pflegebedürftig machen. Jährlich erleiden schätzungsweise 10.000 bis 40.000 Menschen in Deutschland schon im jüngeren Alter und damit unter 50 einen Schlaganfall. Dies entspricht rund vier bis 15 Prozent der bundesweit Betroffenen pro Jahr. Allein von 200.000 Schlaganfällen pro Jahr werden 22 Prozent ein Pflegefall.

Neben solchen Erkrankungen sind es, insbesondere in der Altersgruppe zwischen 25 und 40 Jahren, Unfälle, die auf Hobbys im Bereich von sportlichen Aktivitäten zurückzuführen sind, welche zur Pflegebedürftigkeit führen können. Jeder neunte Unfall ereignet sich demnach beim Sport in der Freizeit.

2,9 Millionen Pflegebedürftige insgesamt

Zu Hause versorg:

2,08 Millionen (73%)

Durch Angehörige:

1,38 Millionen Pflegebedürftige

Zusammen mit/ durch ambulante Pflegedienste:

692.000 Pflegebedürftige

In Heimen vollstationär versorg:

783.000 (27%)

Teilt man die Pflegebedürftigen im Jahr 2015 nach Versorgungsart, so wird deutlich, dass fast drei Viertel von zu Hause versorgt wurden. 27 Prozent hingegen wurden in Pflegeheimen vollstationär betreut. Die Anzahl der Pflegebedürftigen wird insgesamt auch in den nächsten Jahren kontinuierlich ansteigen.

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich zum Pflegefall werde?

Aufgrund der starken Zunahme Anzahl der Menschen, die pflegebedürftig sind, ist es sinnvoll, möglichst früh eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen. Eine private Vorsorge wird damit wichtiger denn je, weshalb es zu einem starken Zuwachs in der Pflegezusatzversicherung kommt. Allein von 2014 bis 2015 stieg die Anzahl der Pflegezusatz- Versicherten von 2,48 Millionen auf 2,58 Millionen.


Vorsorge sichern in nur drei einfachen Schritten:

Unverbindlich eintragen, kostenlose Analyse, auf Wunsch persönlicher Dialig, Pflegelücke schließen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pflegeversicherung für's Alter

Pflegestärkungsgesetz II

Kinder haften für ihre Eltern

Erklärvideo


Tarif-Anbieter

Allianz
Axa
BKK VBU
Barmenia
Deutsche Familienversicherung
DKV
HanseMerkur
R+V
Münchener Verein
Signal Iduna
SDK
Meine UKV
Vigo
Württembergische


Persönlicher Ansprechpartner

Keine Zeit & Lust, selber zu suchen?

So erreichen Sie uns fix & bequem:

kostenloses

Expertentelefon:

0541 - 4490060

kostenloser

WhatsApp-Service:

+49 162 / 9011449

Texten Sie uns einfach Ihr Anliegen per WhatsApp.


Pflegelücken-Rechner


Top-Tarife. Versprochen!

9.837

ZUFRIEDENE KUNDEN.​

WIR VERGLEICHEN FÜR SIE DIE BESTEN TARIFE VON PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNGEN

Die besten Tarife Persönlich für Sie ausgewählt.

Keine Wartezeiten Auf Wunsch kostenlose Vorsorge.

Einfache Gesundfragen Für alle Altersgruppen.

Experten Know-how Mit wertvollen Zusatzinfos

Günstige Beiträge Mit wertvollen Zusatzinfos!


Gütesiegel. Sicher ist sicher.

Erfahrungen & Bewertungen zu Pflegeversicherung Spezialist

Experten-Vorteile

  • schnell & kostenlos 
  • unverbindlich 
  • fair & werbefrei 
  • persönlich & direkt 
  • unkompliziert 
  • auf Sie zugeschnitten 

Herzenswünsche

2,50 Euro pro abgeschlossenem Vertrag spenden wir für einen guten Zweck!

Die besten Tarife von Pflegezusatzversicherungen

Sofort, kostenlos & unverbindlich vergleichen​!

Erfahren Sie in der kostenlosen Vorsorgeanalyse, wie Sie..

... den optimalen Tarif für sich finden

... im Pflegefall in den eigenen vier Wänden bleiben können

... Angehörige vor Kosten schützen, z.B. vor Elternunterhalt

... ihr Vermögen sichern

HIER JETZT

Tarifvergleich inkl.

Gratis Vorsorge-Analyse

Unverbindlich anfordern:​

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Beim Senden der Anfrage trat ein Fehler auf.
Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem anliegen bei uns.