Pflegezusatzversicherungen: Sofort - Vergleich!

  • Beste Tarife: Sofort online vergleichen
  • Günstige Beiträge
  • Einfache Gesundheitsfragen
  • Keine Wartezeiten

Willkommen an Bord, -
Hier ist Ihr Direkt-Vergleich!

  • Ihre persönliche 16-seitige Pflegeanalyse wurde bereits automatisch per E-Mail versendet!

Barmenia Pflege 100

Mit dem Tarif Pflege 100 (Düsseldorfer Pflegegeld) bietet die Barmenia linear gleiche Leistung in allen Pflegegraden und optional verdoppelte Leistung in Pflegegrad 4 und 5 im Tarif Pflege100D. Es sind bei Abschluss maximal 2.500 Euro Pflegemonatsgeld absicherbar. Dabei bestehen zwei Varianten:

Tarif Pflege100 in zwei Tarifstufen

1. PM100 mit Bildung von Alterungsrückstellungen ab dem 21. Lebensjahr

2. PM0 ohne Bildung von Alterungsrückstellungen (wird ab 21 alle fünf Jahre schrittweise in Tarifstufe PM100 umgestellt, spätestens mit 60)

Tarif Pflege100D

Der einzige Unterschied ist eine verdoppelte Leistung in Pflegegraden 4 und 5.

Testergebnisse

Der Finanztest Pflegeversicherungen hat die neuen Modelle der Barmenia noch nicht bewertet.

Vorteile - Nachteile

Die Vertragsbedingungen

• Keine Wartezeiten

• kann ohne Altersbegrenzung abgeschlossen werden

• Erhöhung der Leistung alle drei Jahre um 10%

• Nachversicherungs-Garantie: Erhöhung des Pflege-Monatsgeldes um max. 6 x 25% ohne erneute Gesundheitsprüfung bis zum 60. Lebensjahr (vor Eintritt der Pflegebedürftigkeit)

• Erhöhung der Leistung auch im Pflegefall

• Leistung weltweit

• Einmalleistungen möglich (fünffaches Pflegemonatsgeld ab Pflegegrad 4)

• Einfache und relativ großzügige Gesundheitsprüfung

Nachteile der Barmenia EPM

• Beitragsfrei im Pflegefall bei Pflegebedürftigkeit erst ab Pflegegrad 4

Gesundheitsprüfung

Gesundheitsfragen der Barmenia Pflege 100

Die Barmenia fragt beinahe nur konkrete Diagnosen ab. Es werden nur geschlossene Fragen gestellt, die mit „Ja“ bzw. „Nein“ beantwortet werden können. Ein “Ja” bei Frage 1 führt außerdem nicht automatisch zur Ablehnung, sondern es erfolgt dann eine individuelle Risikoprüfung.

1. Fragen zur Person

Größe und Gewicht

2. Besteht oder bestand in den letzten 5 Jahren eine der hier aufgelisteten Erkrankungen, Gesundheitsstörungen und/oder -beeinträchtigungen?

Abhängigkeit vom Beatmungsgerät, Alzheimer, Amputationen (Arm und/oder Bein), Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Angina Pectoris (Schmerzen durch Verengung der Herzerkrankungen, Aortenaneurysma (Aussackung der Hauptschlagader), Autismus (Entwicklungsstörung), Bestrahlungsfolgen, Chorea Huntington (erbliche Nervenerkrankung), COPD (chronisches Lungenemphysem), Creutzfeldt-Jakob (Krankheit des Nervensystems), Colitis oder Morbus Crohn (chronisch entzündliche Darmerkrankung, Demenz, Diabetes mellitus (Zuckererkrankung), Dialyse (Blutwäsche wegen Nierenversagen), Down-Syndrom (Chromosomenerkrankung), Entwicklungsstörungen (frühkindlich im Rahmen einer bestehenden Behandlungs- und/oder Unterstützungsbedürftigkeit), Epilepsie (Krampfleiden), Hämophilie (Bluter), Hemiparese oder Hemiplegie (Halbseitenlähmung), Hepatitis B/Hepatitis C (virusbedingte Leberentzündung), Herzkrankheiten (Erkrankungen der Herzklappen, des Herzmuskels und der Herzkranzgefäße, Herzrhythmusstörungen, ausgenommen Bluthochdruck), HIV-Infektion (AIDS-Erkrankung), Immunschwäche, angeborene/erworbene, Kinderlähmung, Kollagenosen (Bindegewebserkrankung wie Sklerodermie, Lupus erythematöses, Derma Sjögren-Syndrom), Koma, Krebs (alle Arten von bösartigen Neubildungen), Lähmungen (u.a. auch Querschnittslähmungen), Leberzirrhose (Leberzellschaden), Lungenembolie (Lungengefäßverschluss), Lymphödem (Lymphstau), Makuladegeneration, altersbedingt (Augenhintergrundveränderung), Morbus Bechterew (chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule), Mukoviszidose (angeborene Stoffwechselerkrankung), Multiple Sklerose, Myasthenie (Muskelschwäche), Myokardinfarkt (Herzinfarkt), Myopathie (Muskelerkrankung), Netzhautablösung, Neurodegenerative Erkrankung (u.a. Degeneration des Gehirns oder Nervensystems), Niereninsuffizienz, chronische (Nierenfunktionsstörung), Organ- oder Gewebetransplantation (als Organempfänger), Osteoporose (s. o. Knochenerkrankung), Parkinson, Picksche Krankheit (neurodegenerative Erkrankung), Polyarthritis, chronische und Psoriasisarthritis (Rheuma), Polyneuropathie (Erkrankung des Nervensystems), Psychische Erkrankungen (nur bei laufender Behandlung - therapeutische und/oder medikamentöse Rückenmarkkrankheiten, Sarkoidose (entzündliche Erkrankung der Lunge), Schädel-Hirntrauma mit Hirnblutung, Schizophrenie, Schlaganfall (Apoplex) Sehnervschädigung, Skeletterkrankungen (z. B. behandlungsbedürftige Osteoporose und/oder Arthrose), Stoffwechselerkrankungen (z. B. Morbus Fabry, Morbus Gaucher, Mukoviszidose, Porphyrie, genetischer Enzymmangel) - ausgenommen: Schilddrüsenerkrankungen und Fettstoffwechsel Subdurales Hämatom (Blutung in der Schädelhöhle), Suchterkrankungen (Alkohol, Medikamente, Drogen), Übergewicht (BMI >40), vorgeburtlich verursachte Erkrankungen und/oder Schädigungen (infolge Fehlbildungen, Infekt schädlichem Substanzgebrauch), Wirbelsäulenschaden, Zerebralparese (Hirnschädigung), Zerebrovaskuläre Krankheiten (Folgen von Durchblutungsstörungen des Gehirns)

3. Besteht oder bestand in den letzten 5 Jahren eine anerkannte Behinderung nach deutschem Schwerbehindertenrecht?

4. Besteht oder bestand in den letzten 5 Jahren Berufs-, Dienst- oder Erwerbsunfähigkeit oder wurde ein Antrag auf Leistungen gestellt?

5. Besteht oder bestand in den letzten 5 Jahren Pflegebedürftigkeit oder wurde ein Antrag auf Leistungen aus gesetzlicher Pflegeversicherung gestellt?


Vorsorge sichern in nur drei einfachen Schritten:

Unverbindlich eintragen, kostenlose Analyse, auf Wunsch persönlicher Dialig, Pflegelücke schließen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pflegeversicherung für's Alter

Pflegestärkungsgesetz II

Kinder haften für ihre Eltern

Erklärvideo


Tarif-Anbieter

Allianz
Axa
BKK VBU
Barmenia
Deutsche Familienversicherung
DKV
HanseMerkur
R+V
Münchener Verein
Signal Iduna
SDK
Meine UKV
Vigo
Württembergische


Persönlicher Ansprechpartner

Keine Zeit & Lust, selber zu suchen?

So erreichen Sie uns fix & bequem:

kostenloses

Expertentelefon:

0541 - 4490060

kostenloser

WhatsApp-Service:

+49 162 / 9011449

Texten Sie uns einfach Ihr Anliegen per WhatsApp.


Pflegelücken-Rechner


Top-Tarife. Versprochen!

9.837

ZUFRIEDENE KUNDEN.​

WIR VERGLEICHEN FÜR SIE DIE BESTEN TARIFE VON PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNGEN

Die besten Tarife Persönlich für Sie ausgewählt.

Keine Wartezeiten Auf Wunsch kostenlose Vorsorge.

Einfache Gesundfragen Für alle Altersgruppen.

Experten Know-how Mit wertvollen Zusatzinfos

Günstige Beiträge Mit wertvollen Zusatzinfos!


Gütesiegel. Sicher ist sicher.

Erfahrungen & Bewertungen zu Pflegeversicherung Spezialist

Experten-Vorteile

  • schnell & kostenlos 
  • unverbindlich 
  • fair & werbefrei 
  • persönlich & direkt 
  • unkompliziert 
  • auf Sie zugeschnitten 

Herzenswünsche

2,50 Euro pro abgeschlossenem Vertrag spenden wir für einen guten Zweck!

Die besten Tarife von Pflegezusatzversicherungen

Sofort, kostenlos & unverbindlich vergleichen​!

Erfahren Sie in der kostenlosen Vorsorgeanalyse, wie Sie..

... den optimalen Tarif für sich finden

... im Pflegefall in den eigenen vier Wänden bleiben können

... Angehörige vor Kosten schützen, z.B. vor Elternunterhalt

... ihr Vermögen sichern

HIER JETZT

Tarifvergleich inkl.

Gratis Vorsorge-Analyse

Unverbindlich anfordern:​

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Beim Senden der Anfrage trat ein Fehler auf.
Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem anliegen bei uns.