Die besten Tarife von Pfegezusatzversicherungen

Sofort, kostenlos & unverbindlich vergleichen!

Die wirklich besten Tarife

Persönlich für Sie ausgewählt.

Keine Wartezeiten

Auf Wunsch sofortige Vorsorge.

Einfache Gesundfragen

Für alle Altersgruppen.

Experten Know-how

Mit wertvollen Zusatzinfos!​

Günstige Beiträge

Mit wertvollen Zusatzinfos!​

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Beim Senden der Anfrage trat ein Fehler auf.
Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem anliegen bei uns.

Ihre Daten werden streng vertrautlich behandelt.
Datenschutzerklärung

Versicherungskammer Bayern Pflegezusatzversicherung

Seit dem 01.01.2017 bietet die VKB zwei neue Tarife an. Die Tarife PflegePrivatPremium und PflegePrivatPremium Plus. Bei beiden handelt es sich um starre Tarife, weshalb die Leistungen nicht individuell für jeden Pflegegrad festgelegt werden können, sondern nur im Pflegegrad 5.

PG 1

PG 2

PG 3

PG 4

PG 5

Leistung Premium ambulant

10%

30%

60%

90%

100%

Leistung Premium stationär

10%

30%

60%

90%

100%

PG 1

PG 2

PG 3

PG 4

PG 5

Leistung PremiumPLUS ambulant

10%

30%

60%

100%

100%

Leistung PremiumPLUS stationär

10%

100%

100%

100%

100%

Testergebnisse

Im Vergleichsrechner erhält der Tarif PflegePrivatPremium 134 von 160 Punkten und der PflegePrivatPremium Plus 136 von 160 Punkten.

Vorteile - Nachteile

Die Vertragsbedingungen

• Einstufung der Pflegeversicherung wird übernommen

• Keine Wartezeiten

• Einmalleistung von 60, bzw. 100 Tagessätzen

• Leistungen bei Pflege durch Angehörige sind uneingeschränkt

• Erhöhung der Leistung um 5% alle drei Jahre ohne Gesundheitsprüfung bis 80 Jahre

• Erhöhung der Leistung auch im Pflegefall bis 80 Jahre

• Leistung auch weltweit

• Keine Einschränkung der Leistung, wenn die Pflegebedürftigkeit auf Sucht zurückzuführen ist

• Leistung auch, wenn im Pflegefall ein Krankenhausaufenthalt nötig wird

• einfache und großzügige Gesundheitsprüfung

Nachteile VKB Pflegezusatzversicherung

• Beitragsfrei erst ab Pflegegrad 3

• Bei PflegePrivatPremium: keine stationäre Aufstockung möglich

Gesundheitsprüfung

Die R+V Pflegezusatzversicherung fragt fast nur konkrete Diagnosen ab. Wenn eine der gefragten Diagnosen vorliegt, kann je nach Diagnose ein Risikozuschlag vereinbart werden, oder der Antrag würde abgelehnt werden.

Gesundheitsfragen der Allianz Tarif PZTBEST03

1. Fragen zur Person: Größe / Gewicht

2. Besteht bereits aufgrund einer Krankheit oder Behinderung Pflegebedürftigkeit (auch wenn noch nicht ärztlich festgestellt) oder wurden jemals Anträge auf Leistungen aus einer privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung gestellt oder ist geplant oder angeraten, einen Antrag auf Leistungen aus einer privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung zu stellen?

3. Besteht zurzeit oder bestand in den letzten fünf Jahren eine der folgenden Krankheiten?

Erkrankungen des Zentralnervensystems: Demenz, Alzheimer, sonstige Hirnleistungsstörung, Hirntumor, Wachkoma, Parkinson-Krankheit, Chorea Huntington, Creutzfeld-Jacob, Epilepsie, infantile Zerebralparese, Amyotrophe Lateralsklerose, Muskeldystrophien, Multiple Sklerose, Querschnittslähmung, Hemiparese / Hemiplegie, Kinderlähmung (inkl. Folgen) Erkrankungen des Blutes: Knochenmarkserkrankungen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems: Arteriosklerose, koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Gehirnblutung, Thrombosen (häufiger als dreimal in den letzten 5 Jahren) Erkrankungen innerer Organe, Stoffwechsel: chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Staublunge, Lungenemphysem, Mukoviszidose, Leberzirrhose, Chronische Nierenerkrankung, Diabetes mellitus („Zucker“) Erkrankungen des Immunsystems: HIV-Infektion, AIDS Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems: Muskelschwund, Osteoporose, Morbus Bechterew, rheumatoide / chronische Arthritis („Rheuma“), Arthrose (mit Schmerzzuständen, Bewegungseinschränkungen) Krebs: Bösartige Neubildungen Sonstige Erkrankungen: psychische und psychiatrische Erkrankungen, Suchterkrankung (Alkohol, Drogen)

4. Besteht zurzeit eine Schwerbehinderung

(Grad der Behinderung mindestens 50 %) oder läuft derzeit ein Verfahren auf Feststellung einer Schwerbehinderung bzw. ist dies geplant oder angeraten)

5. Zusatzfrage ab Eintrittsalter 75 Jahre Besteht zurzeit oder bestand in den letzten fünf Jahren eine der folgenden Krankheiten bzw. Beschwerden?

Hinweis: Es sind jeweils nur die Diagnosen hinter dem Doppelpunkt der einzelnen Bereiche relevant. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems: Herzinfarkt, Vorhofflimmern, Kammerflimmern, Bypass-Operation, Implantation Herzschrittmacher oder Defibrillator, Angina pectoris, Ischämie, transitorische ischämische Attacke (TIA), Arterienaneurysma, Karotisstenose, arterielle Verschlusskrankheit Erkrankungen innerer Organe, Stoffwechsel: Harninkontinenz, Harnstauungsniere, Schlafapnoe-Syndrom, Lungenentzündung (häufiger als zweimal in den letzten fünf Jahren), Gicht Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems: Bewegungskoordinationsstörungen, Gleichgewichtsstörung, Gehen nur mit Gehhilfen oder Rollator möglich, Angewiesensein auf Rollstuhl (auch wenn nur zeitweise), Fibromyalgie, Polyneuropathie, Schenkelhalsbruch Erkrankungen der Augen: Makuladegeneration, fortschreitende Erblindung Sonstige Erkrankungen / Behandlungen: chronische offene Wunde/n (Ulkus / Ulcera, Dekubitus), chronisches Schmerzsyndrom, Einnahme von Herzmedikamenten, Einnahme von Marcumar oder anderen Medikamenten, die zur Gerinnungshemmung oder Blutverdünnung eingenommen werden

Fazit

Die Pflegezusatzversicherung Premium Plus der VKB schneidet im Vergleich zu anderen Anbietern nur mittelmäßig ab. Der Tarif bietet zwar sehr gute Leistungen und Vertragsbedingungen, kostet aber unverhältnismäßig mehr, als beispielsweise die Württembergische. Die Pflegezusatzversicherung Premium der VKB kann allerdings durch einen sehr günstigen Beitrag für durchaus gute Leistungen und Bedingungen glänzen.


Vorsorge sichern in nur drei einfachen Schritten:

Unverbindlich eintragen, kostenlose Analyse, auf Wunsch persönlicher Dialig, Pflegelücke schließen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pflegeversicherung für's Alter

Pflegestärkungsgesetz II

Kinder haften für ihre Eltern

Erklärvideo


Tarif-Anbieter

Allianz
Axa
BKK VBU
Barmenia
Deutsche Familienversicherung
DKV
HanseMerkur
R+V
Münchener Verein
Signal Iduna
SDK
Meine UKV
Vigo
Württembergische


Persönlicher Ansprechpartner

Keine Zeit & Lust, selber zu suchen?

So erreichen Sie uns fix & bequem:

kostenloses

Expertentelefon:

0541 - 4490060

kostenloser

WhatsApp-Service:

+49 162 / 9011449

Texten Sie uns einfach Ihr Anliegen per WhatsApp.


Pflegelücken-Rechner


Top-Tarife. Versprochen!

9.837

ZUFRIEDENE KUNDEN.​

WIR VERGLEICHEN FÜR SIE DIE BESTEN TARIFE VON PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNGEN

Die besten Tarife Persönlich für Sie ausgewählt.

Keine Wartezeiten Auf Wunsch kostenlose Vorsorge.

Einfache Gesundfragen Für alle Altersgruppen.

Experten Know-how Mit wertvollen Zusatzinfos

Günstige Beiträge Mit wertvollen Zusatzinfos!


Gütesiegel. Sicher ist sicher.

Erfahrungen & Bewertungen zu Pflegeversicherung Spezialist

Experten-Vorteile

  • schnell & kostenlos 
  • unverbindlich 
  • fair & werbefrei 
  • persönlich & direkt 
  • unkompliziert 
  • auf Sie zugeschnitten 

Herzenswünsche

2,50 Euro pro abgeschlossenem Vertrag spenden wir für einen guten Zweck!

Die besten Tarife von Pflegezusatzversicherungen

Sofort, kostenlos & unverbindlich vergleichen​!

Erfahren Sie in der kostenlosen Vorsorgeanalyse, wie Sie..

... den optimalen Tarif für sich finden

... im Pflegefall in den eigenen vier Wänden bleiben können

... Angehörige vor Kosten schützen, z.B. vor Elternunterhalt

... ihr Vermögen sichern

HIER JETZT

Tarifvergleich inkl.

Gratis Vorsorge-Analyse

Unverbindlich anfordern:​

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Beim Senden der Anfrage trat ein Fehler auf.
Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem anliegen bei uns.

Ihre Daten werden streng vertrautlich behandelt.
Datenschutzerklärung